Kultursommer mit Trott-War

Mitten im Winter ist es für die Straßenzeitung Trott-War Zeit, für den Sommer zu planen. Erstmal möchte das Sozialunternehmen 2012 auf dem Wilhelmsplatz ein alternatives Fest veranstalten. „Es soll abseits vom Mainstream sein und den Besuchern die unterschiedlichen Lebenssituationen aufzeigen und ins Bewusstsein bringen“, so Sandra Johnston, Sozialpädagogin bei Trott-War. Das eigene Theater des Sozialunternehmens plant einen Auftritt. Auch soll es Vorträge, eine Podiumsdiskussion, Live-Musik und Auftritte verschiedener Schülerprojekte und Kulturvereine geben. Viel mehr lasse sich über das konkrete Programm zu diesem Zeitpunkt noch nichts sagen. Wichtig ist Sandra Johnston sowie dem Vorsitzenden Juergen Spingler und dem Vorstandsmitglied Harald May, dass bei dem Fest auf dem Wilhelmsplatz ein zwangloses Miteinander verschiedener Generationen und Kulturen ermöglicht wird.

mehr lesen

© Stuttgarter Zeitung
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: