ANDERES ALTEHRWÜRDIGES

Objekte in der Region Stuttgart gibt es rund 15 000 Kulturdenkmale (einschließlich der archäologischen Denkmale), 5000 allein in der Landeshauptstadt. Das Land Baden-Württemberg zählt rund 150 000 Kulturdenkmale.

Wohnhäuser Laut der Stuttgarter Denkmalbehörde steht das älteste Wohnhaus des Kreises Böblingen in Rutesheim; es ist das Fachwerkhaus Schulstraße 8 und stammt aus dem Jahr 1476/77. Das sogenannte Kornmeisterhaus (Moltkestraße 7) aus dem Jahre 1397 in Geislingen gilt als das älteste Wohnhaus im Kreis Göppingen. Das Pendant im Kreis Ludwigsburg steht in Pleidelsheim in der Kirchstraße 6. Das einstige Pfarrhaus wird auf 1464/65 datiert. In Weinstadt-Großheppach ist das älteste Wohngebäude des Rems-Murr-Kreises, es ist im Jahr 1426 errichtet worden. Es steht Am Heuhaus 2.

Denkmalschutz Die Anfänge der staatlichen Denkmalpflege in Baden-Württemberg reichen zurück bis in das 17. Jahrhundert. 1670 befahl Herzog Eberhard III. von Württemberg, dass alle Altertümer abgeliefert werden müssen, die gefunden werden. 1853 gab es den ersten Konservator in Baden, 1858 wurde der für Württemberg eingesetzt. Seit etwa 1900 lautet das Leitbild der Denkmalpflege: „Substanz erhalten – Erscheinungsbild bewahren“. Das Denkmalschutzgesetz trat 1972 in Kraft und wurde dreimal novelliert (1983, 2001, 2005).

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.anderes-altehrwuerdiges.b4f90265-97f9-48c8-a294-af666e57a0b3.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: