Sind streunende Katzen in Stuttgart ein Problem?

Streunende Katzen in Stuttgart? Die internationale Tierschutzorganisation „Vier Pfoten“ macht derzeit auf das Leid von streunenden Katzen aufmerksam und setzt sich bei Haltern von Freigänger-Katzen für deren Kastration ein.

Streunende Katzen scheinen auch in Stuttgart ein Thema zu sein. Abgemagerte und kranke Katzen, die in der Dunkelheit nach Futter suchen, kennen die meisten Menschen nur aus südlichen Ländern. Doch Tausende Tiere fristen auch in Deutschland ein erbärmliches Leben, kämpfen Tag für Tag ums Überleben.

Streunende Katzen leben zwar meistens versteckt, aber es gibt sie überall, auch in Stuttgart. Laut Katzenhilfe Stuttgart sind es auch mehrere Tausend (!) Streunerkatzen in der Landeshauptstadt. Die Katzenhilfe lässt rund 400 bis 500 Katzen pro Jahr kastrieren, aber das ist nur ein Bruchteil der Tiere.

„Gerade im Herbst und Winter ist das Elend unter den heimatlosen Katzen besonders groß, viele sind krank und leiden Hunger. Ich habe selbst mehrere Jahre in Stuttgart gelebt und kann aus Erfahrung sagen, dass die Tierheime in Botnang und Ludwigsburg fast immer überfüllt sind. Gerade am Ostbahnhof werden immer wieder Katzen gefunden, aber es leben auch wilde Populationen in vielen anderen Stadtteilen. Und das ist wirklich so traurig, weil es absolut nicht nötig ist! Eine Kastration kostet rund 20 Euro. Jeder verantwortungsvolle Katzenhalter, der seine Tiere ins Freie lässt, sollte sich Gedanken um ungewollten Nachwuchs machen“, berichtet Melitta Töller von der Tierschutzorganisation „Vier Pfoten“.

mehr lesen
© 2012 STUTTGARTER WOCHENBLATT

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: