Finanzminister Schmid ermahnt BW-Bank

Baden-Württembergs Finanzminister Nils Schmid (SPD) hat die landeseigene BW-Bank wegen des Kredits für Bundespräsident Christian Wulff ermahnt. „Es sollte keine Sonderkonditionen für Politiker und Prominente geben“, sagte der Vize-Regierungschef am Sonntag nach einer SPD-Klausur in Bad Boll (Kreis Göppingen).

 

Viele Bürger fragten sich jetzt schon, warum sie schlechtere Konditionen bekämen. „Diese Debatte tut der Bank nicht gut.“ Der Vorstand müsse am 13. Februar die Frage beantworten, warum Wulff so niedrige Zinsen zahlen muss.

„Der Würde des Amts nicht zuträglich“

Der Bundespräsident müsse selbst entscheiden, ob er das Amt noch ausfüllen kann. Es sei jedoch misslich, dass Wulff so lange brauche, um die Vorwürfe aus der Welt zu schaffen. „Das ist der Würde des Amtes nicht zuträglich.“ Er sei jedenfalls froh, dass er damals in der Bundesversammlung Wulffs Gegenkandidaten Joachim Gauck gewählt habe, sagte der SPD-Landesvorsitzende.

mehr lesen

© Schwarzwälder Bote
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: