Touristenbus läuft nicht auf vollen Touren

Hop on, hop off: Seit April 2011 verkehren Touristenbusse in Stuttgart. Foto: StN 
Hop on, hop off: Seit April 2011 verkehren Touristenbusse in Stuttgart. Foto: StN

Während rund 2,9 Millionen Übernachtungen einen neuen Rekord für die Landeshauptstadt bedeuten, ist der sogenannte Hop-on- und Hop-off-Bus nicht angekommen – jedenfalls nicht bei den Touristen in Stuttgart. Die enttäuschende Bilanz: Nur etwa 13 000 Personen haben sich eine Stadtrundfahrt gegönnt. Das ist nicht mal ein halbes Prozent der Übernachtungszahl.

Von April bis Ende Dezember brachten täglich zwischen 9.30 und 18 Uhr insgesamt zwei rote Besichtigungsbusse, die die Stuttgarter Straßenbahnen (SSB) im Auftrag der Stuttgart-Marketing GmbH geleast hat, Touristen auf zwei unterschiedlichen Routen zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt. Obwohl ein Bus 50 Plätze hat, haben beide Busse zusammen pro Tag durchschnittlich nur etwa 70 Besucher befördert.

Das Prinzip der roten Stadthüpfer ist aus anderen Großstädten bekannt: Sie fahren die Museen und Sehenswürdigkeiten an – und die Fahrgäste können einen Tag lang an allen Stopps ein- und aussteigen. In Stuttgart geht die 18 Euro teure Fahrt auch entlang der Panoramastraßen mit Blick auf den Kessel.

mehr lesen

© Stuttgarter Nachrichten
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: