Wie das Erbe von Bli im Hirsch landete

Walter Daferner ist der Wirt vom Landgasthaus Hirsch in Manolzweiler, und es ist noch keiner bei ihm verhungert oder verdurstet. Auch fürs Wochenende sieht es wieder üppig aus, denn in seinem kulinarischen Kalender lockt er mit einer Fackelwanderung von Winterbach hinauf zu seinem Back-, Brenn- und Schlachtfest, und nach dem Abendmahl geht es mit der Pferdekutsche retour – oder mit dem Schlitten, falls es schneit. Was den Gaumen erwartet? „Alles rund ums Schwein“, sagt der pfiffige Remstalwirt – von der Leberwurst bis zur Maultasche, mit finalem Verdauungsschnaps.

Für seine gerösteten Maultaschen legen wir jetzt schon die Hand ins Feuer, wir haben sie dieser Tage vorgekostet, samt Kartoffelsalat – und sie sind uns nur deshalb schier vor Schreck im Hals stecken geblieben, weil Daferner plötzlich ein voll bepacktes Kärrele in die Wirtsstube schob. Gestapelt waren darauf gewaltige Bücher mit schwarzem Einband, dick und schwer, geschätzte zwei Dutzend – die gesammelten „Sportbericht“-Bände aus den 50ern und 60ern.

mehr lesen

© Stuttgarter Zeitung
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: