Zur ehemaligen Burg Frauenberg bei Stuttgart-Feuerbach

Von der ehemaligen Burg Frauenberg bei Stuttgart-Feuerbach würde heute niemand mehr etwas wissen, wenn nicht im Jahr 1973 die spärlichen Reste vor Ort gesichert worden wären und wenn heute dort nicht eine gut gelungene Informationstafel aufgestellt wäre. 

Gemäß den Angaben auf der Informationstafel wurde die Burg Frauenberg von 1220 bis 1250 erbaut und im Jahr 1251 erstmals urkundlich erwähnt. Ende des 15. Jahrhunderts ist die Burg bereits zerfallen. Im Jahr 1520 wurden Mauersteine der Burg zum Bau der Stuttgarter Stadtmauer im Bereich des Bollwerk, am Oberen See und um die nördliche Vorstadt verwendet (das ist das Gebiet um den heutigen Berliner Platz). Von dieser Stuttgarter Stadtmauer ist ebenfalls schon lange nichts mehr zu sehen.

Im Jahr 1973 wurden Reste des Bergfrieds der Burg Frauenberg – staufisches Buckelquadermauerwerk und Steinmetzzeichen – gesichert. Um diese Mauerreste herum hat man ein kleine Anlage gebaut. Die Burgstelle befindet sich am Ende der Stichstraße „An der Burg“ auf den Höhen südlich des Stuttgarter Stadtbezirks Feuerbach in der Nähe des Killesbergs. Früher muss man von der Burg eine wunderbare Aussicht auf das Feuerbacher Tal gehabt haben. Leider ist heute um die Burgstelle herum alles mit neuen Wohngebäuden zugebaut.

mehr lesen
stuttgartwege.blogspot.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: