Halsweh, Schnupfen, Husten

Jeden Winter schlucken wir die gleichen Tabletten aus der Apotheke, und sie helfen nicht. Warum erfindet nicht mal jemand ein Medikament, das wirklich was bringt?

Ärzte können Herzen transplantieren, künstliche Hüftgelenke einbauen, dem Gehirn beim Denken zusehen und Videokameras in so kleinen Kapseln konstruieren, dass man sie herunterschlucken und in Echtzeit Bilder aus dem Körperinnern bestaunen kann. Beeindruckende Fortschritte. Aber ein wirksames Medikament gegen Erkältungen gibt es nicht. Nix – rein gar nichts. Gegen Husten, Schnupfen, Heiserkeit ist kein Kraut gewachsen. Warum eigentlich?

Erklärungen dafür gibt es mehrere – eine medizinische, eine marktwirtschaftliche und eine kommunikative. Der medizinische Grund: Viren sind einfach viel zu schlau für den Menschen. Und es gibt viel zu viele von ihnen. Der grippale Infekt, die Erkältung, kann von etlichen Unterformen der Adenoviren, der Rhinoviren, der Enteroviren und nicht zu vergessen der Paramyxoviren ausgelöst werden. Und dann gibt es noch ein paar Ausnahmen, in denen sie durch andere Erreger übertragen werden. Aber selbst wenn man sich auf einen Erreger konzentriert, gelingt ein Therapieerfolg kaum: Viren sind viel zu tückisch, weil sie sich immer wieder gekonnt den Abwehr-Attacken der Mediziner entziehen. Was auch ausprobiert wird – gegen die Wandlungsfähigkeit der Erreger und ihr Anpassungstalent blieb bisher noch jedes Medikament machtlos. Die Überlegenheit der Viren gegenüber Arzneien liegt manchmal auch in einer gewissen Schlampigkeit der Erreger begründet. Denn bei ihrer lässigen Vermehrung kommt es immer wieder zu kleinen Kopier- und Ablesefehlern im Erbgut. Deshalb entstehen während der Vervielfältigung der Viren immer neue Varianten, die sich in ihrem Aufbau und ihren Eigenschaften von den bisher bekannten Keimen ein wenig unterscheiden.

mehr lesen
sz-magazin.sueddeutsche.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: