Prinzessinnentest im Zauberwald

Auf geht’s zum Prinzessinnentest. Schnell durch den mit Rosen geschmückten Dornröschentunnel gekrabbelt, am Märchenzelt von Tausendundeiner Nacht links abgebogen, durch das Dickicht aus Bäumen hin zur drehbaren Säule, in deren Innerem es allerlei zu ertasten gibt. Unter einem der Löcher, in die man greift, kündigt ein weißes Schild den Prinzessinnentest an. Die Hand hineingeschoben, ertasten die Finger zunächst gar nichts, nur Leere – ah, doch, da – ganz in der Ecke versteckt sich eine kleine Erbse. Hurra, das Prinzessinnen-Potenzial ist hoch.

Fühlen, hören, riechen. Mit allen Sinnen können kleine und große Besucher die neue Sonderausstellung zum Thema Märchenwald im Haus des Waldes ab dem 1. Februar erleben. „Märchen, Mythen und Geschichten lautet unser Jahresthema“, erzählt Hausleiter, Berthold Reichle. Der Anlass ist das Jubiläum der Grimm’schen Märchen. Vor 200 Jahren haben die Gebrüder Jacob und Wilhelm ihre mehr als 200 Märchen umfassende Sammlung veröffentlicht.

„In jedem dritten Märchen der Gebrüder Grimm taucht der Wald auf“, erklärt der Degerlocher Märchenerzähler Markus Herzig. Er ist als Ehrenamtlicher im Haus des Waldes sehr aktiv und hatte die Idee für das neue Jahresthema. „Mal ist der Wald in den Geschichten reiner Lebensraum, oft ist er aber auch ein mystischer Ort, ein Zauberwald, in dem Wesen wie Rumpelstilzchen wohnen“, sagt der Märchenexperte, der im Laufe des Themenjahres viele Veranstaltungen selbst gestalten wird. Er liest aus den Grimm’schen Märchen, macht mit den Besuchern einen märchenhaften Waldspaziergang oder ein Märchenessen.

mehr lesen

© Stuttgarter Nachrichten
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: