Segeln ganz ohne Pomp

Die Mitglieder der Studentischen Seglergemeinschaft sind nicht nur im Mittelmeerraum unterwegs, sondern hin und wieder auch auf dem Max-Eyth-See. Foto: Archiv Steffen Honzera 
Die Mitglieder der Studentischen Seglergemeinschaft sind nicht nur im Mittelmeerraum unterwegs, sondern hin und wieder auch auf dem Max-Eyth-See. Foto: Archiv Steffen

Plieningen – Wer glaubt, Segeln ließe sich nur an der Küste erlernen, vorzugsweise im sonnigen Süden, oder allenfalls noch am Bodensee, der irrt. Und wer dann noch glaubt, zum Unterricht in einem Blazer erscheinen und mit einem Cabrio vorfahren zu müssen, der irrt gleich doppelt. Mit solcherlei Klischees räumt die Seglergemeinschaft Stuttgart Kraft ihrer Gründungslegende auf. Denn genau diesen konservativen, elitären Anstrich wollten die damaligen Studenten vermeiden, als sie sich vor 30 Jahren zum ersten Mal trafen. Sie wollten segeln, und zwar ohne den Pomp, der damals dazugehörte. Und so ist es bis heute geblieben.

Deshalb ist es das Naheliegendste, dass die Segelkurse nicht nur recht günstig sind, sondern eben auch ganz in der Nähe abgehalten werden. „Wir bieten Kurse für die gängigen Motor- und Segelführerscheine, die man für Binnengewässer und die Küste braucht“, sagt der Vereinsvorsitzende Jürgen Graf. Für den Theorieunterricht steht dem Verein ein Raum an der Universität Hohenheim zur Verfügung sowie einer im Haus des Sports in der Nähe der Mercedes-Benz-Arena. Wer das Erlernte in der Praxis ausprobieren möchte, kann dies mit vereinseigenen Booten auf dem Max-Eyth-See tun. Auch am Neckar und am Bodensee ankern Boote. Wobei nicht nur absolute Neulinge in der Kunst des Navigierens und Steuerns unterrichtet werden, sondern auch Segler, die schon einen Schein haben, aber noch einen anderen benötigen. Denn das Dickicht der diversen Bootsführerscheine ist für Außenstehende kaum zu durchdringen.

mehr lesen

© Stuttgarter Zeitung
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: