Minus 20 Grad auf dem Feldberg – Kälte bleibt

 Foto: dpa Foto: dpa

Sibirien im Südwesten: Die Nacht zum Freitag ist mit Temperaturen von mindestens minus 20 Grad die bislang kälteste Nacht des Winters 2011/12 gewesen, sagen die Meteorologen. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Stuttgart berichtete von minus 20 Grad auf dem Feldberg. Der Wetterdienst Meteomedia maß gar minus 24,9 Grad in Sonnenbühl (Kreis Reutlingen) auf der Schwäbischen Alb. Nach einer Hitliste war dies demnach am frühen Freitagmorgen der fünftkälteste Ort in ganz Deutschland.

Die Kälte bleibt

Auch im Flachland müssen sich die Menschen weiterhin warm anziehen. In Stuttgart und Konstanz maßen die Meteorologen am Morgen Minus 13 Grad, in Karlsruhe und Mannheim lagen die Temperaturen bei Minus 12 Grad. „In den nächsten Tagen geht es so weiter“, sagte eine DWD-Meteorologin am Freitag. Ein Meteomedia-Sprecher erklärte in Bad Dürrheim (Schwarzwald-Baar-Kreis), es könnten durchaus noch tiefere Temperaturen erreicht werden.

mehr lesen

© Stuttgarter Zeitung
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: