Der „deutsche Kojak“ Manfred Krug wird 75

Geboren wurde Manfred Krug 1937 in Duisburg. Er kam als Zwölfjähriger in die DDR, zusammen mit seinem Vater, einem Eisenhütten-Ingenieur, der in die DDR umsiedelte. Von 1957 an trat "Manne" im Kino und Fernsehen der DDR auf. Im Jahr 1960 übernahm er eine Rolle in dem erfolgreichen Film "Fünf Patronenhülsen". In weiteren Filmen ...  Foto: dpa 

Geboren wurde Manfred Krug 1937 in Duisburg. Er kam als Zwölfjähriger in die DDR, zusammen mit seinem Vater, einem Eisenhütten-Ingenieur, der in die DDR umsiedelte. Von 1957 an trat „Manne“ im Kino und Fernsehen der DDR auf. Im Jahr 1960 übernahm er eine Rolle in dem erfolgreichen Film „Fünf Patronenhülsen“. In weiteren Filmen …
Foto: dpa
 
Er genießt schon seit mehr als zehn Jahren das Rentnerdasein, dennoch gehört er immer noch zu den beliebtesten Schauspielern in Deutschland – Manfred Krug. Der „deutsche Kojak“ feiert am 8. Februar seinen 75. Geburtstag.
 
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: