Vom Außenseiter zum starken Partner

Einmal im Jahr geht es auf dem Stuttgarter Marktplatz sehr bunt und international zu: Gerichte aus aller Herren Länder bieten Migrantenkulturvereine an ihren Ständen an. Ebenso facettenreich ist das Musikangebot. Die Band Yemen Blues aus Israel mischt traditionelle jemenitisch-jüdische Musik mit modernem Jazz, die mexikanische Band Los de Abajo spielt südamerikanische Rhythmen vor dem Rathaus. Veranstaltet wird das Sommerfestival der Kulturen, das im vergangenen Jahr 70.000 Besucher zählte, vom Verband Forum der Kulturen.

Integration und Akzeptanz statt Ausgrenzung und Unsicherheit – das ist das Motto des Verbandes. Ihm gehören so unterschiedliche Organisationen wie die Pakistan German Cultural Society, der italienische Verein Arces oder der Bildungsverein Integra Stuttgart an. Beinahe 300 aktive Migrantenorganisationen unterstützt das Forum der Kulturen insgesamt. „Wir helfen den Vereinen bei ihrer täglichen Arbeit“, erklärt der Geschäftsführer Rolf Graser. Wichtig sei vor allem, den Mitgliedern bei der Professionalisierung ihrer Arbeit unter die Arme zu greifen.

Einmal im Monat versendet der Verband eine Rundmail mit Seminaren und Fördermöglichkeiten. Wenn Plätze frei sind, können auch Nichtmitglieder sich anmelden. Angeboten werden neben klassischen Themen wie Vereinsrecht und Fundraising auch Spezialreihen, etwa im Bereich politische Bildung. „Wir versuchen, möglichst Referenten mit Migrationshintergrund einzuladen, dann ist die Hemmschwelle für die Teilnehmer niedriger“, sagt Graser. In der Zeitschrift „Begegnung der Kulturen“ werden zudem regelmäßig Vereine vorgestellt.

mehr lesen

© Stuttgarter Nachrichten
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: