Führerschein schon ab acht Punkten weg

Mehr Einheitlichkeit in Flensburg: Die Verkehrssünder-Datei soll im kommenden Jahr komplett umgebaut werden. Bald könnten schon acht Punkte zum Entzug des Führerscheins führen, die Einträge verjähren allerdings auch schneller.

Das Flensburger Punktesystem für Verkehrssünder soll laut Berichten der Bild-Zeitung und der Zeitschrift AutoBild im kommenden Jahr völlig umgebaut werden. Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) plane eine radikale Vereinfachung des bisherigen Systems, heißt es in den Berichten.

Demnach sollen „grobe“ Verkehrsverstöße wie etwa zu schnelles Fahren künftig nur noch generell mit einem Punkt im Zentralregister bestraft werden. Bislang gab es dafür bis zu drei Punkte. „Schwere“ Delikte wie das Fahren über eine rote Ampel sollen mit zwei Punkten geahndet werden. Derzeit werden diese Fälle noch mit drei bis sieben Punkten sanktioniert.

Der Führerschein soll den Berichten zufolge schon bei acht Punkten in Flensburg abgegeben werden müssen – bisher war er bei 18 Punkten weg. Bei Straftaten wie Trunkenheit am Steuer bleibt es beim sofortigen Entzug der Fahrerlaubnis. Zudem sollen die Einträge künftig einzeln verjähren: Ein-Punkt-Delikte nach zwei und Zwei-Punkte-Delikte nach drei Jahren.

mehr lesen
© Süddeutsche Zeitung


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: