Dresdner setzen Zeichen gegen Rechtsextremismus

Mehr als 13.000 Menschen haben in Dresden gegen Rassismus und Gewalt protestiert. Der geplante Aufmarsch von Neonazis konnte durch Gegendemonstranten verkürzt werden.

© Oliver Killig/dpa

Demonstranten protestieren mit einem Banner in Dresden gegen den Neonazi-Aufmarsch.
Demonstranten protestieren mit einem Banner in Dresden gegen den Neonazi-Aufmarsch.

Dresden hat am Montag der Opfer der Bombenangriffe auf die Stadt und ihrer Zerstörung vor 67 Jahren gedacht. Mehr als 13.000 Menschen bildeten am Nachmittag eine Menschenkette um die Innenstadt und setzten damit ein Zeichen gegen Rechtsextremismus. Dresdens Bürgermeister Dirk Hilbert bezeichnete die Aktion als „klares Bekenntnis gegen Nationalsozialismus, Rassismus und Gewalt“. Das allein reiche aber nicht. Es gehe auch darum, Alltagsrassismus und Intoleranz zu bekämpfen.

mehr lesen
ZEIT ONLINE


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: