Wann Reinlichkeit schadet

Wir reinigen das WC bis tief unter den Rand, desinfizieren im Schwimmbad unsere Füße und schalten bei der Waschmaschine das Vorwaschprogramm ein – alles nur, um der Hygiene zu dienen. Was für ein Irrglaube.

Jeder zweite Deutsche benutzt laut einer Umfrage zumindest gelegentlich Desinfektionsmittel. Gleichzeitig sparen sich zwei Drittel das gründliche Händewaschen nach dem Toilettenbesuch. Hygiene ist ein Bereich, in dem übertriebener Aktionismus und gefährliche Lässlichkeit gleichermaßen verbreitet sind. Welche Hygienemaßnahmen unnötig oder sogar schädlich sind und was Sie stattdessen beachten sollten.

Kunstprojekt "white 104" von Victor Kegli und Filomeno Fusco in Berlin 
Viel hilft viel, das gilt vielleicht bei dieser Kunstinstallation. Beim normalen Wäschewaschen ist dagegen weniger oft mehr. (© REUTERS)
 
mehr lesen
 © Süddeutsche Zeitung
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: