Die Piraten sind im Aufwind

Er hat fettige Haare, ein pickliges Gesicht, spielt die ganze Nacht hindurch Computer, hat seine Freunde im Internet und redet meist nur über technische Neuheiten: Das typische Mitglied der Piratenpartei ist ein Nerd oder auf Deutsch ein Fachidiot, ein Langweiler, Sonderling, Außenseiter. So zumindest stellen sich viele die Mitglieder der Partei vor.

Sebastian Nerz ist bei den Piraten – er ist der Bundesvorsitzende der Partei. Nerz ist 28 Jahre alt, hat in Tübingen Bioinformatik studiert und arbeitet als Softwareentwickler. Doch er ist kein Nerd. Nerz hat lockige dunkelbraune Haare, er trägt eine Brille mit einem feinen Metallrahmen und ein blaues Hemd unter dem schwarzen Sakko. Er ist ein fast zwei Meter langer Kerl. Sebastian Nerz ist 2009 Pirat geworden – als Reaktion auf das Vorhaben, Internetseiten zu sperren und geheime Sperrlisten unter Verwaltung des Bundeskriminalamts und ohne gesetzliche Kontrolle zu verwenden.

mehr lesen

© Schwarzwälder Bote
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: