Eine Ode an das Scheitern

GÜTESIEGEL KULTUR* feierte mit dem Figurentheater „Enschlüsselung des menschlichen Gnoms – eine Tragödie aus Ton“ Premiere am 23.02.2012 um 20.30 Uhr im FITZ! Stuttgart.

Seit Millionen von Jahren stellt sich keine Harmonie ein, die Schöpfung fault. Und so beschließt ein unbefriedigter Gott nochmal bei Null anzufangen, um einen neuen Prototypen des Menschen zu erschaffen. Er trennt wieder das Feste von den Wassern, schafft Walfische und allerlei Getier. Er trennt Schwarz und Weiß und nimmt abermals den Staub der Erde, formt daraus den Menschen und bläst ihm Odem in die Nase. Aus einer Rippe schafft er wieder eine Frau und gibt den beiden Menschen einen gesunden Geist und eine lebendige Seele. Und er sah alles an, was er gemacht hatte und siehe da, es war wieder sehr gut. Aber wo war der Fehler?

Spiel: Stefanie Oberhoff, Lambert Mousseka, Hubert Mahela
Regie: Robert Steijn
Musikalische Beratung: Winfried Walgenbach

Premiere: 23.02.2012 um 20.30 Uhr im FITZ! Stuttgart
weitere Vorstellungen: 01.03., 02.03., 03.03.2012 um 20.30 Uhr im FITZ! Stuttgart

Kartenbestellung unter www.fitz-stuttgart.de

mehr lesen
Webzeitung Stuttgart

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: