Anschläge gegen Stuttgart 21

Wird der Widerstand gegen Stuttgart 21 militant? Gibt es tatsächlich ‚Hassbürger‘, die im Kampf gegen Stuttgart 21 zu Brandstiftern werden? Diese Frage beschäftigt inzwischen die Stuttgarter Ermittler. In den vergangenen Tagen hat es im Bereich der Bahn zweimal gebrannt. Am Sonntag verkohlten 40 mit Kunststoff ummantelte Rohre, die beim Bau des Bahnhofsprojekts das Grundwasser regulieren sollen. Eine technische Ursache könne ausgeschlossen werden, teilte die Polizei mit und spricht davon, dass ‚ein Zusammenhang mit Stuttgart 21‘ anzunehmen sei. Am vergangenen Freitag hatten bereits im Rosensteintunnel Kabel gebrannt. Die wichtige Verbindung war stundenlang gesperrt.

An beiden Tatorten sei Brandbeschleuniger gefunden worden, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Zuletzt hatte man vermutet, dass der Widerstand gegen den geplanten unterirdischen Bahnhof abnimmt. In der vergangenen Woche hatten Demonstranten freiwillig den Schlossgarten geräumt, das Zentrum des Protests. Im Vorfeld dieser Räumung hatte die Stuttgarter Polizei davor gewarnt, dass manche ‚Wutbürger‘ zu ‚Hassbürgern‘ geworden seien. Manche Gegner des Bahnhofsprojekts seien nicht mehr mit Argumenten zu erreichen.

mehr lesen
© Süddeutsche Zeitung

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: