Mehr Ältere gehen arbeiten

Werben für die Rente mit 67: Arbeitsministerin Ursula von der Leyen preist erhebliche Fortschritte beim Arbeitsmarkt für Ältere an. Es gibt tatsächlich welche, aber es bleiben Defizite. Die Rente mit 67 zählt zu den unpopulärsten Sozialreformen der letzten Zeit. In der EU ist Deutschland Vorreiter, andere Staaten sollen folgen. Doch bis zu einer altersgerechten Arbeitswelt ist es ein weiter Weg. Von der Leyen will alle sechs Monate in einem von ihr so genannten Fortschrittsreport über den Arbeitsmarkt für Ältere berichten und damit auch für mehr Akzeptanz der Rente mit 67 werben.

Ihr erster Report, den die Ministerin mit DGB-Chef Michael Sommer und Handwerkspräsident Otto Kentzler vorstellte, enthält eine Menge Zahlen. Auch positive Beispiele sind erwähnt, wie Arbeitsabläufe altersgerecht gestaltet werden können, und neue Studien aus der Arbeitsmarktforschung. So steigt laut Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung die Produktivität eines Betriebs, je mehr ältere und berufserfahrene Mitarbeiter eingesetzt werden – möglichst auf altersgerecht gestalteten Arbeitsplätzen.

mehr lesen
badische-zeitung.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: