Privat ja, nicht geheim

Dokumente aus dem so genannten Geheimarchiv des Vatikans werden jetzt in Rom in einer Ausstellung zu sehen sein.

Lux in Arcana: Blick ins Geheimarchiv des Vatikans Foto: Geheimarchiv Vatikan

Man muss nicht Dan Brown heißen, um sich abgründige Gedanken zum Vatikanischen Geheimarchiv zu machen. Dass der bibliophile Benedikt XVI. nächtens im Kerzenschein in staubigen Kammern herumhuscht, um nach Jahrhunderte alten Schriften zu stöbern, von denen nur wenige Eingeweihte wussten, weil sie so geheim und gefährlich sind, dass sie nicht nur den Bestand der Weltkirche, sondern auch den der Welt gefährden könnten – dass er diese dann in Begleitung eines Exorzisten in einem geheimen Ritus verbrennt und so die Macht der Kirche über die Welt sichert, all das kann man sich ja vielleicht vorstellen. Wissen muss man aber: Das 400 Jahre alte Archivio Segreto Vaticano war nie wirklich geheim.

mehr lesen
badische-zeitung.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: