Remstal rockt lautstark gegen rechte Gewalt

  Foto: dapd Foto: dapd

Schorndorf – Auf die Stille folgt der Krach: Während am Donnerstag im Konzerthaus am Berliner Gendarmenmarkt in einer bewegenden Zeremonie mit eindrucksvollen Reden und zwölf Kerzen an die Opfer des rechtsextremen Terrors gedacht wurde, wird es an diesem Samstag im Remstal nicht ganz so ruhig zugehen. „Laut gegen rechte Gewalt“ ist der Titel einer Demonstration, die um 16.30 Uhr mit einer Kundgebung auf dem Marktplatz beginnt und später mit Informationen zur Neonazi-Szene im Rems-Murr-Kreis sowie um 20 Uhr mit hämmernden Rockrhythmen diverser Bands im Club Manufaktur im Hammerschlag fortgesetzt wird.

Veranstalter rechnen mit mindestens 250 Teilnehmern

Ausrichter sind die Organisationen „Weiler schaut hin“ und „Rems-Murr nazifrei“. Faschistische Strukturen und die dazugehörige Gewalt seien ein ausuferndes und gerade im Rems-Murr-Kreis bedrohliches Problem, heißt es in der Ankündigung. Verwiesen wird auf diverse Vorfälle in jüngerer Vergangenheit: so der Brandanschlag von Neonazis auf eine Winterbacher Gartenhütte, in die sich türkische Migranten geflüchtet hatten; dann Waffenfunde bei organisierten Rechtsextremen im Raum Backnang, NPD-Parteitage in Korb oder „größere faschistische Feiern in Weiler, Winnenden oder Aspach“.

mehr lesen

© Stuttgarter Nachrichten
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: