Die defekte Laterne wird online gemeldet

Für fast jede Lebenssituation gibt es Apps für Smartphones und im Internet. Auch die Stadt Stuttgart will ihr digitales Angebot ausbauen. Foto: StZ-Collage 

Für fast jede Lebenssituation gibt es Apps für Smartphones und im Internet. Auch die Stadt Stuttgart will ihr digitales Angebot ausbauen. Foto: StZ-Collage
 
Stuttgarts erster elektronischer Bürgermeister heißt Ralf Armbruster. Noch ist er weitgehend unbekannt in der Stadt, und gerade einmal fünf Mitarbeiter sind für ihn tätig. Aber sein Zuständigkeitsbereich wird immer wichtiger – Armbruster hat das Informations- und Serviceportal der Stadt im Internet aufgebaut. Wer seine Heiratsurkunde online beantragt oder seinen neuen Bewohnerparkausweise per Mausklick bestellt hat, der profitierte bereits vom Online-Angebot, das Armbruster und sein Team weiterentwickeln.Ralf Armbruster leitet das Kompetenzzentrum E-Government – wie es in einer Mischung aus Amtsdeutsch und Englisch heißt. Für die Bürger wird seine Arbeit auf der städtischen Serviceseite im Internet am sichtbarsten: Hier finden sie beispielsweise einen Sportwegweiser, der die Angebote vieler Vereine nach Stadtteilen sortiert auflistet. Die Bürger können online beantragen, dass ihr Grüngut oder ihr Sperrmüll abgeholt wird, sie finden die Adressen von Kitas in ihrer Umgebung und können sich einen Überblick über die Verkehrslage in der Stadt verschaffen.

mehr lesen

© Stuttgarter Zeitung
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: