Ein seltener Blick in die Kunstkammer des Kaisers

140 Kostbarkeiten aus der Kunstkammer des Kaisers in Wien sind ab heute in den Reiss-Engelhorn-Museen zu bewundern – als erster Schritt einer langfristigen Zusammenarbeit.

Mannheim. Es sind Preziosen aus Elfenbein, Gold oder Schildpatt, die die Habsburger im Laufe von Jahrhunderten gesammelt haben. Die Stücke sind im Kunsthistorischen Museum Wien zu Hause, aber für mehrere Monate bis zum 2. September können sich Kunstinteressierte zumindest ihretwegen die Reise nach Österreich sparen: Die Mannheimer Reiss-Engelhorn-Museen (rem) beheimaten ab sofort eine Dependance des Wiener Museums. Der Blick in die kaiserliche Schatzkammer soll nun ein erstes Zeichen dieser Zusammenarbeit sein – und es ist ein strahlender. Gefäße, Figuren, Statuetten sind im Mannheimer Zeughaus ab heute zu sehen, hergestellt aus den verschiedensten Materialien. Vieles glänzt golden, zu sehen sind kleine Kunstwerke aus Bergkristall, Bronze – und aus Kokosnüssen.

„Dies ist“, sagte Prof. Alfried Wieczorek gestern bei der feierlichen Eröffnung der Ausstellung vor zahlreichen Gästen, „die kostbarste Ausstellung, die wir jemals hier in unserem Hause hatten.“ Zusammen mit der Generaldirektorin des Kunsthistorischen Museums in Wien, Dr. Sabine Haag, dem österreichischen Botschafter in Deutschland, Dr. Ralph Scheide, und dem Kulturbürgermeister Michael Grötsch eröffnete Wieczorek gestern die Wiener Schau.

Geöffnet ist die Ausstellung „Sammeln! Die Kunstkammer des Kaisers in Wien“ im Museum Zeughaus der Reiss-Engelhorn-Museen täglich außer montags von 11 bis 18 Uhr.

mehr lesen
morgenweb.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: