Faulheit erwünscht!

Über die etwaigen Ursachen und Nutzen der guten alten Faulheit.


„Es gibt kein Recht auf Faulheit in unserer Gesellschaft.“ Das hat schon Gerhard Schröder gesagt. Der muss es ja wissen. Und wenn man es sich genau überlegt: Heutzutage ist ja wirklich keiner mehr faul, Stichwort: Burn-out.

Aber wenn schon faul, dann doch wenigstens auf die produktive Art: Man prokrastiniert. Statt für die Klausur zu lernen, putzt man erst mal die Wohnung. Und danach könnte man doch eigentlich noch Wäsche waschen. Oder Briefe schreiben. Faul? Aber nicht doch! 

Bleiben die Fragen: Warum ist man eigentlich faul? Und könnte Faulheit nicht doch zu irgendetwas gut sein, obwohl man damit den Zorn des Ex-Kanzlers auf sich zieht?

mehr lesen
© 2012 Microsoft

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: