Kröten wandern wieder

Die Landeshauptstadt Stuttgart und der Naturschutzbund Stuttgart (NABU) führen jedes Jahr gemeinsam Maßnahmen zum Schutz der wandernden Amphibien durch. Das Garten-, Friedhofs- und Forstamt errichtet in den Wandergebieten, vor allem um den Rot- und Schwarzwildpark, Frauenkopf und nördlich von Möhringen Schutzzäune mit Fangeimern, die nicht nur dem Artenschutz, sondern auch der Verkehrssicherheit dienen. Umweltbürgermeister Matthias Hahn appelliert deshalb an die Stuttgarter Autofahrer: “Achten Sie von Februar bis Mai nach Einbruch der Dunkelheit besonders auf die wandernden Amphibien. Fahren Sie bitte auf den betreffenden Straßenabschnitten langsam und gerade bei Regen besonders vorsichtig – auch mit Rücksicht auf die Helfer, welche die Straße ebenfalls überqueren müssen.”

Betroffen sind hauptsächlich die Arten, die laichplatztreu sind und sich unter günstigen Witterungsbedingungen in großer Zahl auf den Weg machen. Die Wanderung wird durch eine Temperaturschwelle von plus 4 bis 5 Grad Celsius und Regen ausgelöst und beginnt bei Einbruch der Dämmerung.

Der NABU Stuttgart sucht zur Kontrolle der Wanderstrecken noch freiwillige Mitarbeiter, die sich unter der Telefonnummer 62 69 44 melden können.

Info, Stadt Stuttgart

Der NABU Stuttgart sucht zur Kontrolle der Wanderstrecken noch freiwillige Mitarbeiter, die sich unter der Telefonnummer 62 69 44 melden können.

Info, Stadt Stuttgart

mehr lesen
© 2012 by: Gablenberger-Klaus-Blog


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: