Hochschulcampus im Berger Park

Die Zukunft der Villa Berg ist noch ungewiss. Foto: Achim Zweygarth 
Die Zukunft der Villa Berg ist noch ungewiss. Foto: Achim Zweygarth

Die Grünen-Fraktion im Gemeinderat sorgt sich um die Zukunft der Villa Berg und der SWR-Sendestudios. Damit bis zu einer Neunutzung des Areals nach dem für Sommer angekündigten Auszug des SWR die Gebäude nicht dem Verfall preisgegeben werden, hat der Fraktionschef Peter Pätzold die Idee für eine Interimsbelegung entwickelt: Demnach könnte die Duale Hochschule Baden-Württemberg(DHBW) für die nächsten drei Jahre die Studios nutzen, um die Zeit bis zum Neubau eines Hochschulzentrums zu überbrücken.

„Es geht um die temporäre Nutzung von 20 000 Quad­ratmeter Geschossfläche“, so Pätzold. Ein jahrelanger Leerstand der Gebäude bis zum beabsichtigten Umbau der Sendestudios in Wohnungen und die Sanierung der Villa Berg wäre nach Ansicht der Grünen fatal. „Wir wollen keine zweite Lusthausruine“, formuliert Pätzold überspitzt.

mehr lesen

© Stuttgarter Zeitung

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: