Politiker protestieren gegen Wulffs Sofort-Rente

Politiker von Sozialdemokraten und Liberalen rufen Ex-Präsident Wulff zum Verzicht auf den Ehrensold auf. Wulff-Freund Hagebölling drohen Ermittlungen wegen Untreue.

Die Zahlung des lebenslangen Ehrensolds für den zurückgetretenen Bundespräsidenten Christian Wulff sorgt weiter für Protest. Politiker der Liberalen und der Sozialdemokraten forderten in der „Bild“-Zeitung, Wulff solle auf den Ehrensold in Höhe von jährlich 199.000 Euro verzichten.

Christian Wulff
Foto: dapd/DAPD Steckt er sich die 200.000 Euro jährlich in die Tasche? SPD und FDP sind dagegen und fordern Wulff zum Verzicht auf

Der Staatsrechtler Hans Herbert von Arnim kritisierte, es habe bei der Sold-Entscheidung keine gerichtliche oder politische Kontrolle gegeben.

„Ein Signal der Einsicht“

Der FDP-Haushaltspolitiker Jürgen Koppelin sagte der „Bild“-Zeitung, „es wäre am besten, Herr Wulff würde auf den Ehrensold verzichten oder das Geld an gemeinnützige Einrichtungen spenden. Damit würde er ein Stück seiner Glaubwürdigkeit zurückgewinnen.“ Das SPD-Vorstandsmitglied Heiko Maas forderte Wulff ebenfalls zum Verzicht auf. „Wulff sollte den Ehrensold nicht annehmen. Damit könnte er endlich ein Signal der Einsicht und des Bedauerns senden“, sagte Maas.

mehr lesen
WELT ONLINE

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: