Merkel verspricht Pause im Sturm

Entspannung, das schon. Aber Entwarnung? Die Schuldenkrise in Europa sei mit der Unterzeichnung des Fiskalpakts „mitnichten überwunden“, mahnt Kanzlerin Merkel auf dem EU-Gipfel in Brüssel. Zwar mussten diesmal keine „aktuen Symptome“ bekämpft werden. Aber weitere Risiken lauern schon – im mangelnden Wachstum und der Arbeitslosigkeit in Europa.

Dass das Frühjahrstreffen der Staats- und Regierungschefs der EU nach den ewigen Krisensitzungen der vergangenen zwei Jahre wieder ein „ganz normaler Gipfel“ gewesen sei, davon wollte Bundeskanzlerin Angela Merkel am Freitag in Brüssel nichts wissen. „Die Krise ist mitnichten überwunden.“ Man habe zwar endlich mal „keine akuten Symptome“ zu bekämpfen gehabt, aber für eine Entwarnung sei es noch viel zu früh.


Zwei, drei Jahre, um Vertrauen zurückzugewinnen: Kanzlerin Merkel beim Gipfel in Brüssel. (© AFP)
 
mehr lesen
 © Süddeutsche Zeitung
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: