Tiere als Ramschware – Welpenhandel in Deutschland

Der Handel mit jungen Welpen aus Osteuropa boomt. Allein in Tschechien werden laut Tierschutzbund jährlich rund 30.000 Hunde für den Export gezüchtet. Wenige Wochen alt werden die Welpen dann wie Waren nach Deutschland transportiert, wo sich Kunden über kleine Preise freuen.

 Tierschutzorganisationen kritisieren schon lange die Bedingungen, unter denen in Europa der Handel und Transport von Tieren erlaubt ist. Jedes Jahr werden so Millionen von Tieren tausende von Kilometern über Autobahnen gekarrt. Nicht nur Nutztiere wie Kühe, Schweine und Hühner müssen diese Torturen durchleiden, auch Welpen werden nach Deutschland importiert, um hier gewinnbringend verkauft zu werden. Jüngst ist auf der A61 bei Schifferstadt ein Kleintransporter aus der Slowakei verunglückt – an Bord hatte er 113 Welpen.
 
mehr lesen
 © SWR

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: