Koalition des Misstrauens

Union und FDP wollen bei einem Spitzentreffen im Kanzleramt versuchen, die tiefen Gräben im Regierungsbündnis wieder zuzuschütten. Doch insgeheim herrscht Ernüchterung: Nach zwei Jahren sei das Misstrauen so groß, dass man nur noch notgedrungen zusammenarbeite, heißt es aus Koalitionskreisen.

Nach dem Streit über die Nominierung eines gemeinsamen Präsidentschaftskandidaten wollen die Spitzen der schwarz-gelben Koalition bei einem Treffen am Sonntag versuchen, die tiefen Gräben zwischen ihnen wieder zuzuschütten. In Koalitionskreisen hieß es allerdings, die Ernüchterung und das gegenseitige Misstrauen seien nach gut zwei Jahren gemeinsamer Regierungszeit so groß, dass man nur noch notgedrungen zusammenarbeite.

mehr lesen
© Süddeutsche Zeitung


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: