Ab Dienstag 6.03.12 Warnstreiks im Südwesten

Die Bürger in Baden-Württemberg müssen sich wegen des Tarifstreits im öffentlichen Dienst in der kommenden Woche auf Probleme einstellen. Erzieherinnen, Krankenschwestern, Busfahrer, Behördenmitarbeiter und Müllmänner werden am Mittwoch in Stuttgart ganztägig ihre Arbeit niederlegen. Damit wollen sie die Arbeitgeber zu einem Angebot in der nächsten Verhandlungsrunde am 12. März bewegen, sagte Verdi-Landeschefin Leni Breymaier am Freitag in Stuttgart. In der Region Stuttgart rechnet Verdi mit 5.000 bis 7.000 Streik-Teilnehmern. Auch in Esslingen, Göppingen und badischen Kommunen wird für Mittwoch zu Warnstreiks aufgerufen.

Bereits am Dienstag beginnt in Südbaden, Oberschwaben und in Radolfzell (Kreis Konstanz) der Ausstand für die Verdi-Forderung von 6,5 Prozent mehr Geld, mindestens aber 200 Euro mehr. Zuletzt hatte Verdi in der Tarifrunde 2008 einen Sockelbetrag von 50 Euro und ein Einkommensplus von 3,2 Prozent erzielt. Die Verhandlungen betreffen im Südwesten 170.000 Angestellte der Städte und Gemeinden sowie 8.200 Angestellte des Bundes.

Eltern müssen wegen des Warnstreiks möglicherweise einen freien Tag nehmen, um ihren Nachwuchs zu betreuen; Patienten sollten sich erkundigen, ob vereinbarte Operationen stattfinden, rät Verdi. Notdienstvereinbarungen in den Krankenhäusern sollen ermöglichen, dass Notfälle behandelt werden.

mehr lesen
© 2012 by: Gablenberger-Klaus-Blog


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: