Dienstleister für gestresste Seelen

Draußen sein, die frische Luft genießen -dies können Menschen im Luftbad seit mehr als 100 Jahren auf der Waldau machen. Foto: Archiv 
Draußen sein, die frische Luft genießen -dies können Menschen im Luftbad seit mehr als 100 Jahren auf der Waldau machen. Foto: Archiv

Degerloch – Der „Touch des Anrüchigen“, wie es Jörg Englert nennt, ist passé. „Das ist heute längst nicht mehr so gravierend wie früher. Die Leute wissen mittlerweile, dass wir hier nur sehr wenig textilfrei anbieten“, sagt der Vorsitzende des Luftbad-Vereins.

Das freilich war nicht immer so. Dort oben auf der Waldau am Georgiiweg, da waren die Nackten. Das sind sie im Bewusstsein vieler Stuttgarter bis heute geblieben, auch wenn sich das Image des Luftbad-Vereins in den vergangenen Jahren allmählich gewandelt hat.

So ganz geheuer war das Sporteln und Sonnenbaden ohne Kleidung den braven Bürgern nämlich nicht: Viel wurde gemunkelt über den Verein, den es schon seit 1904 gibt. Für die Kinder am Ort war es früher sogar ein beliebtes Spiel, den soliden Bretterzaun rund um das Gelände auf Löcher abzusuchen, damit sie einen Blick auf das vermeintlich freizügige Treiben dahinter werfen konnten.

Dabei ist alles halb so wild, wie Jörg Englert nicht müde wird zu versichern. Auf dem idyllisch gelegenen Gelände mit altem Baumbestand muss sich nämlich niemand ausziehen. Tatsächlich sind sogar nur lediglich fünf Prozent der Fläche für die Nacktbader reserviert.

mehr lesen

© Stuttgarter Zeitung

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: