Übers Gestern und Morgen der Fotografie

Schön schräg und allerliebst zerpflückt sehen sie aus, die Collage-Porträts des Amerikaners Daniel Gordon, Jahrgang 1980. Zusammen mit 40 Kollegen wird er gerade als große Zukunftshoffnung der Fotokunst gefeiert – in einem neuen Sammelband und einer aktuellen Ausstellung (bis zum 6. Mai im NRW-Forum Düsseldorf). Was ist heute noch Fotografie? Und wo liegen unsere Wurzeln? Das sind die Fragen, die sie umtreiben. Und die viele wundersame Bilder hervorbringen.

mehr lesen und sehen
ZEIT ONLINE


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: