Bayerns Frauen liegen in Kurve vorne

  Foto: dpa Foto: dpa

Die Lederkombi anziehen, am Gasgriff drehen, sich in die Kurven legen und aus dem Windschatten heraus beschleunigen: Motorrad fahren vermittelt ein Gefühl der Freiheit und ist in Deutschland schon lange­ keine reine Männerdomäne mehr. Bei knapp 14 Prozent liegt der Anteil der auf weibliche Halter zugelassenen Maschinen.

Regional ergeben sich deutliche Unterschiede. Nach einer Auswertung des Auto Club Europa (ACE) besitzen im Bundesschnitt 150 von 10 000 volljährigen Frauen eine auf sie zugelassene Maschine. In Bayern (199) verfügen knapp ein Drittel mehr über ein eigenes Motorrad. Das ist im Bundesvergleich der Spitzenplatz. Die Baden-Württembergerinnen landen gemeinsam mit den Saarländerinnen (je 176) auf Platz drei. Deutlich unterdurchschnittlich ausgeprägt ist die Leidenschaft fürs Bike in den neuen Ländern. Sachsen (82) und Sachsen-Anhalt (84) sind das Schlusslicht. Warum sich die Damen im Süden der Republik öfter auf den Sattel schwingen, darüber kann nur spekuliert werden. Ein Grund könnte sein, dass die bergige Landschaft mit ihren Passstraßen einen größeren Anreiz bietet. Zudem ist die Kaufkraft stärker als im Osten.

mehr lesen

© Schwarzwälder Bote

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: