Wulff demütigt sich doch selbst

So wie Horst Köhler will auch Christian Wulff verbschiedet werden. Foto: dapd

Es kommt dieser Tage etwas Neues in Mode: Mitleid mit Christian Wulff. Es solle Schluss sein mit der Kritik an Zapfenstreich und Ehrensold. Frage: Wer hat denn Wulff zur verlogenen Abschiedszeremonie gezwungen?

Der Große Zapfenstreich gilt ja heute als das wichtigste militärische Zeremoniell. Er dient bekanntlich der Ehrung verdienter Persönlichkeiten oder solcher, die irgendein Zapfenstreich-Befehlsberechtigter für verdiente Persönlichkeiten hält.

Kein Wunder, dass bei so viel Feierlichkeit der ursprüngliche Sinn des Zapfenstreichs in Vergessenheit zu geraten droht: Wenn der Offizier, gelegentlich ein bisschen flötend, in die Kneipe kam und mit dem Stock auf den Zapfen des Weinfasses schlug, dann war vor allem eines angesagt: Ruhe. Kein Schluck durfte mehr ausgeschenkt werden, der gemeine Landsknecht hatte sich umgehend zur Nachtruhe zu begeben. So soll das schon um 1596 gewesen sein.

mehr lesen
 © 2010 Frankfurter Run


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: