Kostendeckel für Stuttgart 21 gilt

Das Ministerium des grünen Verkehrsministers Winfried Hermann hat sich am Donnerstag lange Zeit gelassen, um auf die überraschenden Äußerungen seines Amtschefs zu reagieren. Am späten Nachmittag teilte die Behörde dann schließlich mit: „Die Landesregierung hält an der vereinbarten Kostenobergrenze für das Projekt Stuttgart 21 fest.“

Wie berichtet, hatte Ministerialdirektor Hartmut Bäumer am Mittwochabend bei einer Sitzung des Kommunalen Arbeitskreises, in der das Dialogverfahren zur Fildertrasse von Bahn und Land vorgestellt wurde, eine Diskussion über eben jenen Kostendeckel von 4,526 Milliarden Euro entfacht. Wenn nach der Bürgerbeteiligung auf den Fildern ein Ergebnis stehe, das alle vernünftig fänden, obwohl es den Rahmen sprenge, so Bäumer, dann würden die „Projektpartner hinterher darüber zu sprechen haben, ob sich jemand findet, der das bezahlt“. Am Donnerstag nun betonte Bäumer, er habe nur für einen offenen Dialog werben wollen. Es dürfe keine Denkverbote bei der Debatte auf den Fildern geben.

mehr lesen

© Stuttgarter Zeitung

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: