Schwabenserenade zweier Hinterwäldler

Zwei “Reingeschmeckte” – Bernd Möbs und Sergio Vesely, einer vom Rhein, einer vom Pazifik – erzählen, rezitieren und singen am Donnerstag, 16. Februar, 18.30 Uhr im Carl-Engelhorn-Kabinett in der Stadtbibliothek am Mailänder Platz.

Möbs und Vesely spannen einen gedanklichen Bogen zwischen den verschiedenen Regalen der Ebene “Welt” im fünften Stock der neuen Stuttgarter Stadtbibliothek: Sie erzählen von Stuttgart und Lateinamerika, bekannten und unbekannten Dichtern, Schwaben und Nichtschwaben, Einwanderern und Auswanderern, der Sehnsucht, der Liebe, der Heimat, ob am Rhein, am Neckar oder in Chile.

Bernd Möbs spielt den Conferencier und lässt Justinus Kerner, Eduard Mörike, Gustav Schwab und andere von Sehnsucht, Aufbruch und Aufruhr erzählen. Sergio Vesely lässt seine lateinamerikanisch inspirierten Vertonungen schwäbischer Dichter hören, aber auch spanische Lieder gehören zum Repertoire. Begleitet wird klangvoll und kraftvoll auf der Gitarre, dem Akkordeon und Rhythmusinstrumenten.

Karten zu 5, ermäßigt 3 Euro können telefonisch unter 216-91100 oder 216-96527 sowie per E-Mail reserviert werden unter
karten.stadtbibliothek(at)stuttgart.de

Info, Stadt Stuttgart


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: