Archiv der Kategorie: Veranstaltung

Warum gibt es keine Teddywölfe?

Helen Pavel vom GAMA-Theater Stuttgart nimmt das Kindertheater „Wolfsgeschichten, oder Warum gibt es keine Teddywölfe?“ wieder auf.

Es gibt Teddybären, Schmusetiger, Kuschellöwen, Plüschaffen, Gummifrösche, Plastikelefanten, und noch viel mehr. Warum gibt es keine Schmuse- oder Teddywölfe?

Vor langer Zeit waren wir, Wolf und Mensch, gute Freunde. Einige meiner Kinder gingen mit den Menschen, sind dort geblieben und werden jetzt Hund genannt und heiß geliebt. Meine anderen Kinder sind fast alle verschwunden seit es zwischen Mensch und Wolf zum großen Streit kam. Es war der Streit um das Futter. Wir beide, Wolf und Mensch, fressen nämlich die gleichen Tiere: Ziegen, Hühner, Rehe und Kühe. Der Mensch wollte aber alles alleine essen und verjagte mich und meine Kinder. Und er erzählt bis heute ganz schlimme Geschichten über mich: Ich hätte ein kleines Mädchen samt Großmutter aufgefressen! Und er behauptet, ich hätte sechs von den sieben Geißlein verspeist. Und so ist es gekommen, dass alle vor mir Angst haben und mich töten wollen. Dabei war alles ganz anders.

Für Kinder ab 4 Jahren
Dauer ca. 40 Minuten

Inszenierung, Spiel: Helen Pavel, GAMA-Theater

Premiere: 21.09.2011
weitere Vorstellungen: 14.03.2012, 21.03.2012 um 10.30 Uhr und 15.30 Uhr im Dreigroschentheater, Kolbstr. 4c, Stuttgart

Kartenbestellung unter www.dreigroschentheater.de / Tel.: 07 11/ 65 09 35
Kartenpreise: Erwachsene 6,- Euro, Kinder 4,- Euro

Webzeitung Stuttgart

Advertisements

Dreimal Kloster am Wochenende

Familienspaß in Kloster Maulbronn: Groß und Klein beim Körbe Flechten

Sonderführung für Familien mit Kindern ab fünf Jahren
Referentin: Angelika Braun, Sonja Hagenlocher, Simone Maier-Heymann oder Barbara Gittinger
Sonntag, 11. März 2011, 14.30 Uhr
Preis: Erwachsene 10 €, Ermäßigte 5 €

http://www.gablenberger-klaus.de/2012/03/06/familienspas-in-kloster-maulbronn-gros-und-klein-beim-korbe-flechten/

Abendliche Fackelführung für Kinder
Sonderführung für Kinder von 7 bis 14 Jahren in Kloster Hirsau
Referent: Hans-Joachim Rapp
Freitag, 16. März 2011, 18.30 Uhr
Preis: 5,00 € pro Person, einschließlich Fackel
Treffpunkt: Haupteingang Unterer Torbogen (Wildbader Straße)

http://www.gablenberger-klaus.de/2012/03/06/kloster-hirsau-mit-fackeln-durch-die-ruinen-von-kloster-und-schloss/

Das Kreuz und das Schwert
Sonderführung im Kloster Alpirsbach
Referentin: Rossanna Mellert
Sonntag, 11. März 2012, 14.30 Uhr
Dauer: 2 Stunden

http://www.gablenberger-klaus.de/2012/03/06/kloster-alpirsbach-investiturstreit-in-kloster-alpirsbach/

© 2012 by: Gablenberger-Klaus-Blog


Ein Fest für alle Kunstliebhaber

Turner, Monet und Twombly in Stuttgart – Beuys, Warhol und Polke in Tübingen: Zwei hochkarätige Kunstaustellungen sind derzeit in Baden-Württemberg zu sehen.

Turner – Monet – Twombly Later Paintings

Die Staatsgalerie in Stuttgart zeigt bis zum 28. Mai 2012 Spätwerke der drei größten Maler der letzten zwei Jahrhunderte: William Turner, Claude Monet und Cy Twombly. Die 70 teils sehr großformatigen Spätwerke der Künstler verdeutlichen Parallelen und Zusammenhänge in den Arbeiten und veranschaulichen gemeinsame Merkmale.

Die Staatsgalerie in Stuttgart ist Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Dienstags und donnerstags sogar bis 20 Uhr. Der Eintritt kostet 12 Euro, ermäßigt 9 Euro.

mehr lesen
© SWR


Wie Design ein Lächeln zaubert

Zum 20. Mal findet die Blickfang-Messein der Liederhalle in Stuttgart vom 9. bis 11. März statt. Über 200 Jungdesigner aus Deutschland und ganz Europa präsentieren hier ihre neuen Idee und zeigen ihr kreatives Potenzial. Wir stellen die sechs Locals – die Jungdesigner aus Stuttgart – vor: Der erste ist Stelios Germalidis.

Herr Germalidis, welcher Weg hat Sie zum Design geführt?

Ein Umweg. Ich bin Kfz-Mechaniker, fand Graffitti schon immer toll, und habe mir letztendlich den Traum erfüllt, Produkt-Design zu studieren. Man sollte immer an seinen Träumen festhalten.

Nennen Sie ein Möbelstück, das für Sie besonders ist! Und warum?

Der Monoblock Stuhl – oder: die weißen Plastik-Strandstühle. Sie sind weltweit zu finden und werden als selbstverständlich angesehen. Auch andere Faktoren zeichnen sie aus: eine einfache Produktion, sie sind robust stapelbar und noch vieles mehr. Gutes Design ist eben, wenn es nicht auffällt.

mehr lesen

© Stuttgarter Zeitung

„Im Strom der Zeit“

Die Firma Alexander Bürkle in Freiburg zeigt einen Querschnitt aller Gegenstände, mit denen sie in den bislang 111 Jahren ihres Bestehens gehandelt hat. Den Besuchern steht eine ganz besondere Zeitreise bevor.

Bürkle Ausstellung111 Jahre Technikgeschichte, das zeigt die Freiburger Elektro-Großhandlung Bürkle. Zum besonderen Firmenjubiläum werden alle Gegenstände gezeigt, die zum Warenangebot des Unternehmens gehört haben, darunter Phonographen, luxuriöse Musiktruhen und die ersten Computer.

Die Ausstellung „Im Strom der Zeit“ ist noch bis zum 25. März 2012 im Kunstraum Alexander Bürkle in Freiburg zu sehen. Geöffnet ist der Kunstraum Montag bis Freitag von 9:00 bis 17:00 Uhr. Samstags, sonn- und feiertags von 11:00 bis 17:00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

http://www.swr.de/landesschau-bw/


Mercedes-Benz Sternennächte

 Vom 28. Februar bis zum 11. März 2012 heißt das Mercedes-Benz Museum an zwölf Abenden die Michelin-Stern prämierten Köche Mansour Memarian und Sebastian Frank zu den Mercedes-Benz Sternennächten willkommen. Bereits zum neunten Mal verwandelt sich die oberste Ebene des Automobilmuseums in ein temporäres Gourmetrestaurant.

„Wer feine Küche in besonderem Ambiente schätzt, ist bei den Sternennächten im Mercedes-Benz Museum genau richtig. Mit Mansour Memarian aus Abu Dhabi und Sebastian Frank aus Berlin können wir unseren Gästen zwei ganz unterschiedliche Koch-Talente präsentieren. Ich bin mir sicher, dass sie das Stuttgarter Publikum kulinarisch im Sturm erobern“, sagt Michael Bock, Leiter von Mercedes-Benz Classic. „Gourmetfreunden lege ich übrigens schon jetzt die zehnte Ausgabe der Sternennächte ans Herz. Vom 13. bis 18. November 2012 feiern wir dieses Jubiläum mit kulinarischen Überraschungen.“

mehr lesen


Großes Drama – Flamenco in Stuttgart

Großes Drama

José Moro in der Rolle Orpheus.
Es geht nicht. Er kann nicht anders. Ist sie noch hinter ihm? Er kann ihre Schritte nicht hören, ihre Stimme scheint so weit weg. Was, wenn die Götter ihn belogen haben? Konnte er sie mit seinem unendlichen Charme, mit seinem außergewöhnlichen Tanz nicht bezirzen? Er kann einfach nicht anders. Er dreht sich um. Vor ihm steht seine Frau, seine Geliebte, ihr Schatten. Beide reißen die Arme in die Luft, dann verschwindet sie. Zum zweiten Mal verlässt sie ihn, lässt ihn allein zurückkehren in die Welt der Lebenden, während sie in der Unterwelt bleibt.

Die Kraft des Flamenco
„Flamenco hat eine eigene, innere Kraft“ erzählt Brigitta Luisa Merki. Sie ist die künstlerische Leiterin der Kompanie „Flamencos en route“ und bringt die Geschichte von Orpheus und Eurydike für zwei Wochen auf die Bühne des Theaterhauses. Mit ihrer Kompanie inszeniert sie den antiken Mythos bereits zum zweiten Mal.
Eine andere Spielfläche
Schon im Mai 2011 feierte das Stück unter dem Titel „orfeo. eurydice. das paradies.“ in der Klosterkirche Königsfelden seine Uraufführung. Damals choreographierte Merki das Stück in die Kirche hinein und begeisterte mehr als 5.000 Zuschauer. „canto amor – Orpheus. Eurydike. Das Paradies.“ unterscheidet sich von seinem Vorgänger damit schon in der Bühnengestaltung. „Die Spielfläche ist eine andere, die Bühne ein Holzboden, auf dem das Stück spielt. Das Ensemble ist zwar immer auf der Bühne, aber nur, wer gerade spielt, befindet sich auf dem Holzboden“, erklärt Merki.
 
Vom 2. bis 15. März 2012 dürfen sich Zuschauer in die Welt des Flamencos entführen lassen.
mehr lesen


Landespavillon Stuttgart – Abschiedsparty 10.03.2012

Am Samstag, 10. März 2012 um 23:00
Nachdem die Röhre, das Rocker 33, der Z-Club und die Waggons bereits der attraktiven Großbaustelle zum Opfer gefallen sind, werden die White Rabbitz dem Landespavillon auf 2 Floors die letzte Ehre erweisen und eine Party feiern, die die Baumstümpfe im Park wieder austreiben lassen wird!
Fotos, Archiv GKB

Info:
whiterabbitparty
facebook/pages/FOLLOW-THE-WHITE-RABBIT

www.gablenberger-klaus.de


Die Schau der Rassenhunde

Bei der Rassehundeschau, die vom 10. bis 11. März in Offenburg stattfindet, geht wohl jedem Hundeliebhaber das Herz auf. Rund 2800 Hunde aus 16 Ländern sind dort vertreten und daneben gibt es Informationen über alles, was man als Hundehalter wissen muss.

RassehundeOb Dachshunde, Eurasier, Spitze oder Windhunde – alle sind sie auf der Rassehunde-Ausstellung vertreten und noch viele mehr. Außerdem wird ein unterhaltsames Rahmenprogramm angeboten, bei dem es sich vor allem um die richtige Ernährung und Pflege von Hunden dreht.

Die Rassehundeschau auf dem Messegelände in Offenburg findet vom 10. bis 11. März 2012 statt. Geöffnet ist von 9 – 17 Uhr.

mehr lesen
© SWR


Weltfrauentag und 40 Jahre Deutsch-Finnische Gesellschaft Baden-Württemberg e.V.

Dienstag, 6. März 2012, 19 Uhr, Rathaus Fellbach, Großer Saal

Frauen in Finnland und Deutschland
Gesellschaftliche und politische Teilhabe im Vergleich
Referentin: Dr. Anna-Maija Mertens, Leiterin des Finnland-Instituts in Deutschland, Berlin
Anschließend: Sektempfang und finnischer Stehimbiss
Frauen und Männer sind herzlich eingeladen.
Der Eintritt ist frei.
Für die Planung bittet die Stadt um eine Anmeldung bei der Gleichstellungsstelle bis Donnerstag 1. März 2012
auch per E-Mail: gleichstellungsstelle(at)fellbach. Auch eine spontane Teilnahme ist möglich.

mehr lesen
 © 2012 by: Gablenberger-Klaus-Blog